‚Ein kleines Märchen‘

Charlotte Puijk-Joolen
foto’s • Video

Ein Spiel mit Marionetten, Handpuppen, Schattenspiel und Masken für Kinder ab 4 Jahren.
Gestaltet und gespielt von Charlotte Puijk-Joolen.

DIE GESCHICHTE

Sanne lebt mit Ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder am Rande des Waldes in einem kleinen Häuschen weitab von der bewohnten Welt.
Eines Tages soll Sanne den kleinen Bruder hüten, weil die Mutter fort muss, um Milch und Käse auf dem Markt zu verkaufen. Die Mutter verbietet Sanne das Haus zu verlassen. Aber das schöne Wetter lockt sie mit ihrem kleinen Bruder Bas nach draußen, und dann lässt sie ihn auch noch einen Moment allein…

Daraufhin geschehen spannende Dinge … denn die Hexe Babou und ihre Krähe Kabouw kommen vorbei und lassen sich so eine günstige Gelegenheit nicht entgehen…und nehmen Bas mit. Als Sanne merkt, dass ihr Bruder verschwunden ist, weiß sie nicht ein noch aus und geht im Wald auf die Suche nach ihm. Die Waldgeister wissen natürlich was vorgefallen ist und flüstern es dem Wald und den Tieren zu….

Sanne dringt immer weiter in den Wald ein und trifft dort auf einen Schmetterling, der von der Begebenheit durch die Waldgeister erfahren hat. Er hilft Sanne die Höhle der Hexe Babou zu finden und fliegt Sanne über einen großen Fluss….Tief im dunklen Wald begegnet Sanne auch der Eule, die Mitleid mit dem Mädchen hat und es unter ihre Flügel nimmt, damit es sich dort ausruhen kann….Dort träumt Sanne von düsteren Gestalten aber auch von einem Zwerg, der ihr helfen kann, Bas zu finden…

Als sie aufwacht, erzählt sie der Eule ihren Traum und will den Zwerg suchen, dabei findet sie ihren Bruder Bas unter einem großen Pilz. Sanne ist überglücklich und macht sich mit Bas schnellstens auf den Rückweg über den Fluss, fernab vom Zugriff der Hexe, die natürlich wütend ist. Als aber die Mutter nach einem beschwerlichen Tag wieder heimkommt, da liegen die Kinder in ihren Betten, als wäre nichts geschehen.

‘Ein kleines Märchen’ ist ein sehr bilderreiches Theaterstück, das die Kinder auf eine Reise in die Welt der Träume und des Unterbewussten mitnimmt.
Es gewann den ‘Rameau d’ Argent’ – Preis bei dem MED Festival in Tunesien und wurde bereits auf unzähligen Festivals auf der ganzen Welt gespielt, aber auch auf abgelegenen Bühnen aufgeführt, wie z. B. in den ‘townships’ in den Karoo in Südafrika oder in Bergdörfern Tunesiens.

Idee und Regie:
Charlotte Puijk-Joolen
Puppen & Masken:
Charlotte Puijk-Joolen
Spiel:
Charlotte Puijk-Joolen
Roel Puijk
Technik:
Roel Puijk